Piccobello, richtig gut essen im historischen Ambiente.

 

Ristorante Piccobello

Schenkendorfstraße 30- Ecke Winterhuder Weg , 22085 Hamburg, Tel: +49 40 22 25 36

 

Lage:       Direkt an der Hauptstraße, übersehen kann man es nicht.

Parken:: Belebte Wohngegend, etwas suchen wird sich nicht vermeiden lassen.

 

Wer sich 20 Jahre halten kann, macht etwas richtig. Die Brüder Francesco und Cesare Pinsone mit ihrer unkomplizierten und aufmerksamen Crew machen es richtig. Weder ist man die einfache Pizzeria noch der gehobene Gourmettempel, beides will man bewusst nicht sein. Eher liebt man es, seine Gäste locker und entspannt zu verwöhnen, ohne übermäßig viel Bussi Bussi zu leben. Auch als Stammgast hat man immer das gute Gefühl, gern gesehen zu sein ohne großes Aufsehen. Das spiegelt sich auch im Publikum nieder, das bunt gemischt ist und sich trotzdem gut versteht.

Von Außen ist nicht zu sehen, wie gemütlich der Innenraum ist. Der vordere Eingangsbereich ist eher rustikal mit viel Holz gehalten und lädt auf einen Wein oder gemütlichen Small Talk ein. Die hinteren Räumlichkeiten sind schön eingedeckt und haben eine elegante und sehr gemütliche Atmosphäre. Ganz wunderbar für ruhige Abende mit Freunden und seinem Liebsten. Der alte Dielenboden und die Einrichtung versprühen viel Nostalgie. 

Der Service ist herzlich und freundlich dabei aber aufmerksam ohne, dem Gast alle 5 Minuten zu fragen ob alles stimmt. Genau diese Art ist es, wo ein Gast abschalten kann und ungestörte Zweisamkeit leben kann.

Das Essen ist wirklich gut gemacht und es ist kein Problem, hier eine gute Pizza oder Pasta am Abend zu genießen. Dabei kann der Koch viel mehr, als man vermuten mag. Unser 4 Gänge Menü war ein Traum und bestand aus einem schönen Antipasti Teller, danach sehr gute Pasta mit frischen Steinpilzen. Später gab es ein traumhaftes Rinderfilet mit gewürzten Gemüse und einer leckeren Pfeffersoße. Zum Nachtisch eine feine Zitronencreme mit frischen Früchten. Wir waren sehr zufrieden mit dem, was man uns serviert hat.

Die Weinkarte ist klein mit einem erfreulichen Preisgefüge. Der Vino Nobile war gut und hat nicht die Welt gekostet, für Hamburg ein toller Preis. Auch hier lohnt sich ein Flasche Wein zu genießen, guter Genuss, der den Geldbeutel schont.

Im Sommer sitzen wir hinter der Hecke auf der Terrasse und genießen die warme Jahreszeit.

Dass das Konzept stimmt, wird jeder bestätigen, der gerne ins Piccobello geht. Mehr als 20 Jahre in Hamburg an einem Ort zu bestehen ist ein weiteres Indiz für ein herzliches Bella Italia in Uhlenhorst.

 

Page:  www.ristorante-piccobello.com

 

Geöffnet: Montag bis Samstag 18:00 Uhr - 24:00 Uhr.

 

Veranstaltungen

Schlemmersommer


 

Besucht am: 29.08.2017,