Das Herzstück Hamburgs und auch seine größte Lebensader ist der Hamburger Hafen, der als Seehafen der drittgrößte in Europa ist (stand 2017). Dennoch ist er ca.100 KM von der Mündung in die Nordsee entfernt.  Seehafen deshalb, da er von Schiffen bis zu 15 Meter Tiefgang angefahren werden kann. Der Hamburger Hafen ist ein Tidehafen, sein Tidehub beträgt heute bis zu 3,63. Zum Hafen gehört auch die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehörende Speicherstadt. Im Zweiten Weltkrieg kaum von Bomben getroffen, reden die Hamburger von einer Gottesfügung, so hielt ER seine Hände über die Speicherstadt!  In den letzten 10 Jahren seit 2008 hat sich das Bild des Hamburger Hafens radikal verändert.

Mit der neuen Hafen City wird der alte Zollhafen kommerziell genutzt und schließt auch den Wohnungsmarkt mit ein. Mit dem neuen Kreuzfahrtterminal ist Hamburg ein Anlaufpunkt von Fernreisenden aus aller Welt geworden.  Die AIDA Flotte hat in Hamburg ihren Stützpunkt. Eine große Liebe der Hamburger und gern gesehener Gast, die Queen Mary 2.  Die Hamburger Cruising Days wurden anfänglich wegen der Queen ins Leben gerufen.

 

Die Hamburger City umschließt die Binnenalster und geht bis an den Hafen ran. Das Hamburger Passagenviertel ist eines der größten in Deutschland und wird mit einer weiteren die bis an das Hamburger Rathaus reicht, nicht kleiner. Auch eine neue Brücke, die den Neuen Wall mit der Passage am Rathaus verbindet, wird Hamburg seinen Ruf als: Venedig des Nordens gerecht! Das Einkaufsvergnügen zieht sich vom Hamburger Hauptbahnhof mit der Mönckebergstraße bis zum Jungfernstieg und der Binnenalster hin, wo dann am Neuen Wall, elegante Geschäfte, Hotels und Restaurants zu finden sind. Vom Jungfernstieg sind es ca.15 Minuten Fußweg in die Hafen City. Als letztes Überbleibsel Hamburger Geschichte gilt die Deichstraße mit Ihren alten Häusern.

Aufgrund des moorigen Untergrunds der Hamburger City ruht das Rathaus auf 4000 Eichenpfählen.